CONTENTSTART

Welbilt meldet solide Betriebsergebnisse im ersten Quartal

Welbilt verzeichnet ein Umsatz- und EPS-Wachstum gegenüber dem Vorjahr und bestätigt die Prognose für das gesamte Geschäftsjahr
 
New Port Richey, Forida – 7. Mai 2018 – Welbilt, Inc. (NYSE:WBT) hat heute die Finanzergebnisse des ersten Quartals 2018 bekannt gegeben.Welbilt verzeichnet ein Umsatz- und EPS-Wachstum gegenüber dem Vorjahr und bestätigt die Prognose für das gesamte Geschäftsjahr
 
New Port Richey, Forida – 7. Mai 2018 – Welbilt, Inc. (NYSE:WBT) hat heute die Finanzergebnisse des ersten Quartals 2018 bekannt gegeben.
Highlights des ersten Quartals 2018
• Der Nettoumsatz belief sich auf 350,4 Mio. USD, ein Anstieg von 6,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr, während das organische Nettoumsatzwachstum 3,7 Prozent betrug
• Das Nettoergebnis belief sich auf 12,5 Mio. USD, ein Anstieg von 150,0 Prozent, während das bereinigte Nettoergebnis 21,8 Mio. USD und somit einen Anstieg von 105,7 Prozent verzeichnete
• Das verwässerte Ergebnis je Aktie erreichte 0,09 USD, ein Anstieg von 125,0 Prozent, während das bereinigte verwässerte Ergebnis je Aktie 0,15 USD erreichte, ein Anstieg von 87,5 Prozent
• Die operativen Ergebnisse beliefen sich auf 41,6 Mio. USD, ein Anstieg von 17,8 Prozent; als Prozentsatz des Nettoumsatzes verzeichneten die operativen Ergebnisse einen Anstieg von 11,9 Prozent und somit von 110 Basispunkten
Das bereinigte operative EBITDA belief sich auf 55,3 Mio. USD, ein Anstieg von 4,3 Prozent, während die bereinigte operative EBITDA-Marge 15,8 Prozent betrug, ein Rückgang von 40 Basispunkten

Prognose 2018
• Nettoumsatzwachstum: zwischen 7,0 und 10,0 Prozent (organisch +1,0 bis +4,0 Prozent, Erwerb +5,0 Prozent, Fremdwährungsumrechnung +1,0 Prozent)
• Bereinigte operative EBITDA-Marge: zwischen 19,5 und 21,0 Prozent
• Bereinigtes verwässertes Ergebnis je Aktie: zwischen 0,80 und 0,90 USD je Aktie beruhend auf einer Prognose von 141,6 Mio. voll verwässerter ausstehender Aktien und einschließlich 0,02 USD Profit aus dem Erwerb von Crem International, eingerechnet alle Integrationskosten
 
„Wir freuen uns, 2018 mit einem starken organischen Wachstum zu beginnen, das von neuen Rollouts bei großen Kettenkunden in Amerika und EMEA angetrieben wird“, erklärte Hubertus Muehlhaeuser, Welbilts President and CEO. „Der organische Nettoumsatz stieg im Segment Amerika, wobei der stärkere Umsatz der Warmhalte- und Zubereitungsprodukte infolge der Rollouts den geringeren KitchenCare®-Aftermarktumsatz mehr als kompensiert hat. Im Segment EMEA stieg der organische Nettoumsatz dank der verkauften Warmhalte- und Zubereitungsprodukte infolge des Rollouts mit einem großen Kettenkunden sowie des Umsatzzuwachses der Highspeed-Öfen von Merrychef®. Im Segment APAC sank der organische Nettoumsatz, bedingt durch geringere Fabristeel®-Projektumsätze und einen Rückgang des KitchenCare-Aftermarktumsatzes.
 
Operativ stieg das bereinigte operative EBITDA im Jahresverlauf erneut während des elften Quartals in Folge, getrieben von der kontinuierlich soliden Ausführung unserer Vereinfachungs- und Restrukturierungsinitiativen sowie den Vorteilen höherer Volumen. Unsere bereinigte operative EBITDA-Marge sank dagegen jedoch leicht, da diese Vorteile durch ein weniger günstiges Produktmix aufgehoben wurden, hauptsächlich aufgrund unserer geringeren KitchenCare-Aftermarktumsätze und der Anlaufkosten der neuen Rollouts, die dieses Quartal gestartet wurden. Wir sehen die Auswirkungen des Produktmix und der Anlaufkosten als vorübergehend an und erwarten im Jahresverlauf 2018 ein höheres bereinigtes operatives EBITDA – sowohl in absoluten USD als auch in Prozent des Umsatzes.“
 
„Wir bestätigen heute unsere jährliche Prognose 2018. Wir erwarten, uns im Verlauf des Jahres weiterhin aufgrund der gestiegenen Umsätze an große Kettenkunden und der Kundennachfrage des allgemeinen Markts zu verbessern. In diesem Zusammenhang gehen wir von allmählich steigenden Vorteilen dank unserer vor Kurzem bekannt gegebenen Kundengewinne sowie unmittelbaren Wachstumsvorteilen aus dem Erwerb von Crem International aus. Es ist zu erwarten, dass unsere Vereinfachungs- und Restrukturierungsinitiativen, Hedging-Aktivitäten und Preissteigerungen die inflationären Auswirkungen steigender Material- und Frachtkosten ausgleichen werden, sodass wir ein weiteres Jahr mit steigenden Margen und Wachstumszuwachs verzeichnen werden“, schloss Muehlhaeuser.
 
Erläuterung der Segmente
Der Nettoumsatz im Segment Amerika belief sich im ersten Quartal auf 280,2 Mio. USD, ein Anstieg von 4,7 Prozent gegenüber dem ersten Quartal des Vorjahres. Der Drittnettoumsatz betrug 249.,9 Mio. USD, ein Anstieg von 5,1 Prozent (+4,5 Prozent organisch, +0,6 Prozent Fremdwährungsumrechnung) gegenüber dem Quartal des Vorjahres. Der Anstieg des organischen Nettoumsatzes ist hauptsächlich auf den stärkeren Umsatz der Warmhalte- und Zubereitungsprodukte infolge neuer Rollouts für große Kettenkunden zurückzuführen, wobei dieser jedoch teilweise durch den geringeren KitchenCare®-Aftermarktumsatz kompensiert wurde. Das bereinigte operative EBITDA im Segment Amerika belief sich im ersten Quartal auf 47,6 Mio. USD gegenüber 46,8 Mio. USA im ersten Quartal 2017. Die bereinigte operative EBITDA-Marge, ausgedrückt als Prozentsatz der Nettoumsätze, belief sich im ersten Quartal auf 17,0 Prozent gegenüber 17,5 Prozent im selben Zeitraum des Vorjahres, ein Rückgang von 50 Basispunkten. Der Rückgang der bereinigten operativen EBITDA-Marge ist hauptsächlich auf ein weniger günstiges Produktmix, die Anlaufkosten der neuen Rollouts und höhere Aufwendungen zurückzuführen, die zum Teil durch Einsparungen aufgrund der Vereinfachungs- und Restrukturierungsinitiativen kompensiert wurden.
 
Der Nettoumsatz im Segment EMEA belief sich im ersten Quartal auf 81,0 Mio. USD, ein Anstieg von 19,5 Prozent gegenüber den 67,8 Mio. USA im ersten Quartal des Vorjahres. Der Drittnettoumsatz betrug 64.,1 Mio. USD, ein Anstieg von 18,9 Prozent (+4,6 Prozent organisch, +14,3 Prozent Fremdwährungsumrechnung). Der Anstieg des organischen Nettoumsatzes ist hauptsächlich auf den stärkeren Umsatz der Warmhalte- und Zubereitungsprodukte infolge eines neuen Rollouts für einen großen Kettenkunden, starke Verkaufszahlen der Merrychef-Highspeed-Öfen und eine höheren KitchenCare®-Aftermarktumsatz zurückzuführen. Das bereinigte operative EBITDA im Segment EMEA belief sich im ersten Quartal auf 14,1 Mio. USD gegenüber 12,8 Mio. USA im ersten Quartal 2017. Die bereinigte operative EBITDA-Marge, ausgedrückt als Prozentsatz der Nettoumsätze, belief sich im ersten Quartal auf 17,4 Prozent gegenüber 18,9 Prozent im selben Zeitraum des Vorjahres, ein Rückgang von 150 Basispunkten. Der Rückgang der bereinigten operativen EBITDA-Marge ist hauptsächlich auf höhere Aufwendungen und gesteigerte Gemeinkosten zurückzuführen, die zum Teil durch Einsparungen aufgrund der Vereinfachungs- und Restrukturierungsinitiativen kompensiert wurden.
 
Der Nettoumsatz im Segment APAC belief sich im ersten Quartal auf 43,5 Mio. USD, ein Anstieg von 4,3 Prozent gegenüber den 41,7 Mio. USA im ersten Quartal des Vorjahres. Der Drittnettoumsatz betrug 36.,4 Mio. USD und blieb damit gegenüber dem ersten Quartal des Vorjahres unverändert (-3,3 Prozent organisch, +3,3 Prozent Fremdwährungsumrechnung). Der Rückgang des organischen Nettoumsatzes ist hauptsächlich auf geringere Fabristeel®-Projektumsätze und einem Rückgang des KitchenCare-Aftermarktumsatzes zurückzuführen, teilweise kompensiert durch verbesserte Verkaufszahlen der Warmhalte- und Zubereitungsprodukte. Das bereinigte operative EBITDA im Segment APAC belief sich im ersten Quartal auf 5,5 Mio. USD und blieb damit gegenüber dem ersten Quartal des Vorjahres unverändert. Die bereinigte operative EBITDA-Marge, ausgedrückt als Prozentsatz der Nettoumsätze, belief sich im ersten Quartal 2018 auf 12,6 Prozent gegenüber 13,2 Prozent im selben Zeitraum des Vorjahres. Der Rückgang der bereinigten operativen EBITDA-Marge ist hauptsächlich auf gesteigerte Gemeinkosten zurückzuführen.
 
Erläuterung der Liquidität
Der Barmittelverbrauch aus laufender Geschäftstätigkeit belief sich im ersten Quartal auf 153,5 Mio. USD gegenüber 164,4 Mio. USA im ersten Quartal des Vorjahres. Der Barmittelzufluss aus Investitionstätigkeiten belief sich im ersten Quartal auf 128,1 Mio. USD gegenüber 111,0 Mio. USA im ersten Quartal des Vorjahres. Die Beträge des Barmittelverbrauchs aus laufender Geschäftstätigkeit und des Barmittelzuflusses aus Investitionstätigkeiten sowohl des aktuellen als auch des Vorjahres spiegeln die Auswirkungen der Einführung des Accounting Standards Update 2016-15 wider, der auf Forderungsverkaufsprogramme anwendbar ist und Bruttodarstellungs- und Gliederungsänderungen zwischen den Bereichen operative Geschäftstätigkeiten und Investitionstätigkeiten in der Konzernkapitalflussrechnung erfordert, einschließlich der rückwirkenden Neufassung der Informationen aus vorherigen Zeiträumen zu Vergleichszwecken. Der freie Cash Flow belief sich auf 25,4 Mio. USD verwendete Barmittel im Quartal, eine Verbesserung von 52,4 Prozent gegenüber den 53,4 Mio. USD verwendete Barmittel im ersten Quartal des Vorjahres. Während des Quartals stieg die Nettokreditaufnahme aus unseren Kreditabkommen um 54,9 Mio. USD gegenüber einem Anstieg von 80,4 Mio. USD im ersten Quartal des Vorjahres. Unser Schlussbarbestand betrug 153,8 Mio. USD, ein Anstieg von 25,4 Mio. USA im Quartal. Der Großteil unserer Zahlungsmittel wird von unseren internationalen Tochtergesellschaften gehalten.
 
Telefonkonferenz und Webcast
Welbilt wird am Montag, dem 7. Mai 2018 um 16:00 Uhr MEZ eine Live-Telefonkonferenz veranstalten, um die Ergebnisse des ersten Quartals vorzustellen. Einen Live-Webcast, ergänzende Präsentationsfolien und eine Wiederholung der Telefonkonferenz finden Sie auf der Seite „Investor Relations“ unter www.welbilt.com. Der Webcast steht während 30 Tagen ab Montag, dem 7. Mai 2018 um 19:00 Uhr MEZ zur Verfügung. Die Informationen auf unserer Website sind nicht Teil dieser Veröffentlichung.
 
Zur Anzeige des vollständigen Berichts klicken Sie hier
Über Welbilt, Inc.
Welbilt, Inc. stellt den weltbesten Spitzenköchen, Betreibern von Premier-Ketten und unabhängigen Gastronomen branchenführende Ausrüstungen und Lösungen bereit. Unsere innovativen Produkte und Lösungen werden von fundiertem Know-how, Erkenntnissen von Betreibern und kulinarischer Expertise angetrieben. Zum Portfolio der preisgekrönten Marken zählen Cleveland, Convotherm®, Crem®, Delfield®, Frymaster®, Garland®, Kolpak®, Lincoln, Manitowoc® Ice, Merco®, Merrychef® und Multiplex®. Diese Produktmarken werden durch zwei Dienstleistungsmarken unterstützt: FitKitchen®, unsere Marke für vollständig Küchensystem, und KitchenCare®, unsere Ersatzteil- und Reparaturmarke für den Aftermarkt. Mit Hauptsitz in der Region Tampa Bay (Florida) und 17 Fertigungsstandorten in ganz Amerika, Europa und Asien vertreiben wir unsere Produkte über ein weltweites Vertriebsnetz mit mehr als 3.500 Händlern in über 100 Ländern. Wir beschäftigen ca. 5.800 Mitarbeiter und verzeichneten einen Umsatz von 1,45 Mrd. US-Dollar im Jahr 2017. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.welbilt.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung beinhalten „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Alle Aussagen in dieser Presseerklärung, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Dazu gehören beispielsweise Aussagen über unsere erwartete Akquisition von Crem, darunter der Zeitpunkt des Transaktionsabschlusses und die von uns infolge der Akquisition voraussichtlich zu erzielenden Vorteile. Gewiss zukunftsgerichtete Aussagen können durch die Verwendung von Worten wie „vorhersagen“, „glauben“, „beabsichtigen“, „schätzen“, „Ziele“, „erwarten“, „könnte“, „wird“, „kann“, „planen“, „prognostizieren“, „annehmen“, „sollte“ oder ähnliche Ausdrücke identifiziert werden. Solche zukunftsgerichteten Aussagen umfassen bekannte und unbekannte Risiken und Ungewissheiten, die bewirken könnten, dass sich unsere tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den zukünftigen Ergebnissen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder vorausgesetzt werden. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen beruhen auf unseren derzeitigen Überzeugungen und Erwartungen und gelten nur zum Datum der vorliegenden Pressemitteilung. Diese Aussagen sind keine Garantien und kein Hinweis auf zukünftige Leistungen. Zu den wichtigen Annahmen und anderen wichtigen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen unter anderem Risiken in Bezug auf die Akquisition von Crem International, darunter die Unfähigkeit, erforderliche regulatorische Genehmigungen einzuholen und die Transaktion nicht vollständig oder zeitgerecht abzuschließen, die Geschäftsergebnisse von Crem International vor dem Abschluss der Akquisition, unsere Fähigkeit, die Vorteile aus der Akquisition auf eine Weise zu realisieren, die mit unseren Erwartungen und allgemeinen Integrationsrisiken übereinstimmt, weltwirtschaftliche Faktoren und die anhaltende wirtschaftliche und politische Ungewissheit; die Realisierung der erwarteten Ergebnisverbesserungen, Kosteneinsparungen, strategischen Optionen und anderen Synergien sowie der erwartete Zeitrahmen zur Realisierung dieser Verbesserungen, Einsparungen, Synergien und Optionen; die Verfügbarkeit von Rohstoffen und Änderungen der Rohstoffpreise, Warenpreise und bestehenden Sicherungsgeschäfte; die Fähigkeit, Liquidität zu generieren und das Umlaufvermögen entsprechend unserer angegebenen Ziele zu verwalten; Veränderungen im Zinsumfeld und Währungsschwankungen; die erfolgreiche Entwicklung und Marktakzeptanz innovativer, neuer Produkte; Maßnahmen von Wettbewerbern einschließlich einer wettbewerbsorientierten Preisbildung; die Verbraucher- und Kundennachfrage; Gesetze und Bestimmungen einschließlich der Änderung von Gesetzen und Bestimmungen sowie deren weltweite Durchsetzung; und alle zusätzlichen Risiken, Ungewissheiten und Faktoren, die ausführlicher unter dem Titel „Risk Factors“ in unserem Jahresbericht auf dem Formular 10-K für das am 31. Dezember 2017 endende Geschäftsjahr und in unseren anderen, bei der US-Börsenaufsicht (SEC) eingereichten Unterlagen beschrieben werden. Außer in dem gesetzlich erforderlichen Maße beabsichtigen wir nicht und übernehmen keine Verpflichtung, irgendeine unserer zukunftsgerichteten Aussagen nach dem Datum dieser Pressemitteilung zu aktualisieren, um zukünftige Ereignisse oder Umstände widerzuspiegeln. Vor dem Hintergrund dieser Risiken und Ungewissheiten sollten sich Leser nicht unangemessen auf solche zukunftsgerichtete Aussagen verlassen.

Bezüglich weiterer Informationen wenden Sie sich bitte an:
Rich Sheffer
Vice President Investor Relations, Risk Management und Treasurer Welbilt, Inc.
+1 (727) 853 3079
richard.sheffer@welbilt.com
CONTENTEND

Convotherm Software Updates

Wir freuen uns, Ihnen die neuesten Softwareversionen der Convotherm-Geräteserie zur Verfügung stellen zu können.

Bitte bestätigen Sie unsere Lizenz- und Nutzungsbedingungen für die Verwendung der Software.

Ich habe die Lizenzbedingungen zur Kenntnis genommen und stimme diesen zu


Bitte beachten Sie:

Bei einem Convotherm 4 Gasgerät darf das jeweilige Software-Update nur durch einen autorisierten Servicepartner durchgeführt werden (es sind Justierungsmaßnahmen notwendig).

Bitte stellen Sie sicher, dass ausschließlich die für die Geräteserie passende Software auf Ihrem Convotherm-Gerät aufgespielt wird.Diese Software kann nicht für andere Gerätetypen aus dem Sortiment verwendet werden Bei Nichtbeachtung kann keine Haftung für Fehlfunktionen gewährleisten werden.

Convotherm-Wartungshandbücher

Dieser Abschnitt ist nur für zugelassene Service-Partner zugänglich.

Einige Dateien sind passwortgeschützt. Falls Sie das Passwort benötigen, wenden Sie sich bitte an unseren Kundendienst: con.kundendienst@manitowoc.com

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite nutzerfreundlicher zu gestalten und fortlaufend zu verbessern.Mehr Informationen
VERSTANDEN